Feuerwehrführerschein

Hessische Fahrberechtigungsverordnung

Die Freiwilligen Feuerwehren, die anerkannten Rettungsdienste, das Technische Hilfswerk sowie die sonstigen Einheiten des Katastrophenschutzes können ihren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern den Erwerb einer Fahrberechtigung, den sogenannten „Feuerwehrführerschein“, zum Führen ihrer Einsatzfahrzeuge ermöglichen.

Mit der Fahrberechtigung dürfen die ehrenamtlichen Angehörigen der genannten Freiwilligen Feuerwehren und Organisationen

  • Einsatzfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen bis zu 4,75 Tonnen, auch mit Anhängern (kleine Fahrberechtigung),
  • Einsatzfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen bis zu 7,5 Tonnen, auch mit Anhängern (große Fahrberechtigung),

auf öffentlichen Straßen führen.

Als Fahrlehrer und Mitglied der Feuerwehr sind wir Ausbildungs- und Abnahme berechtigt und begleiten diese Ausbildung bereits seit den Anfängen in 2012. Gerne komme wir auch an euren Standort und führe die Ausbildung zu euren Wunschterminen durch. Bei Fragen diesbezüglich kontaktiert uns einfach!

Facebook